Vans U Authentic, Damen Sneaker Fuchsia

B00L5P8KVK

Vans U Authentic, Damen Sneaker Fuchsia

Vans  U Authentic, Damen Sneaker Fuchsia
  • Obermaterial: Filz
  • Innenmaterial: Baumwolle
  • Sohle: Gummi
  • Verschluss: Schnürsenkel
Vans  U Authentic, Damen Sneaker Fuchsia Vans  U Authentic, Damen Sneaker Fuchsia Vans  U Authentic, Damen Sneaker Fuchsia Vans  U Authentic, Damen Sneaker Fuchsia Vans  U Authentic, Damen Sneaker Fuchsia

In den Zeitungen der Funke Mediengruppe machte der Vizekanzler deutlich, dass er die Angriffe aus der Union auf  Hamburgs Ersten Bürgermeister Olaf Scholz (SPD)  für völlig unangemessen hält. „Wer seinen Rücktritt will – schon die Forderung halte ich für völlig unangemessen –, der muss auch den Rücktritt von Angela Merkel fordern“, sagte Gabriel.

Merkel trage die Verantwortung für die Wahl des Gipfelorts. Gabriel warf der Kanzlerin vor, damit das „heimliche Ziel“ der Selbstinszenierung kurz vor der  Vogstyle Damen Casual Slipper Flatschuhe Lowtop Schuhe Erbsenschuhe ApfelgrünArt 1
 verfolgt zu haben.

Hat der Staatschutz der Göttinger Polizei illegal Daten von Linken gesammelt?

18.06.17 11:35

Rechtschreibung
Demo gegen eine Kundgebung des rechten Freundeskreises im April 2017: Hat die Göttinger Polizeiinspektion illegal Daten von Linken bis 2015 oder darüber hinaus in Göttingen gesammelt? Betroffene haben eine Klage eingereicht. Foto: Rampfel

Göttingen. Ein Fall in Göttingen erregt große Aufmerksamkeit – es geht um die mutmaßliche Verletzung des Datenschutzes durch die Polizei. Wir liefern  Antworten auf Fragen zu den Vorwürfen.

Worum geht es konkret in dem Fall?

Das 4. Fachkommissariat (Staatsschutz) in der Polizeiinspektion (PI) Göttingen soll bis 2015 über fünf angelegte Ordner mit Personendaten von Mitglieder der Linken Szene in Göttingen angelegt haben. Darin sollen laut Aussage der Anwälte der Betroffenen Namen, Adressen, körperliche Merkmale, Religionszugehörigkeit, Arbeitsplätze, Informationen über SocialMedia-Profile, Gruppenzugehörigkeiten und Fotos enthalten sein. Betroffen seien hunderte Personen, sagen die Anwälte Christian Woldmann (Hamburg) und Sven Adam (Göttingen).

Gibt es Beweise für die Existenz der Ordner?

  • Marathon 2017
  • Toffeln Eziklog UnisexErwachsene Sicherheitsschuhe, Pink, 36 EU / 3 UK
  • Nach Aussage der Anwälte ja. Die Nachweise über die Existenz der Datensammlung sei Gegenstand der Akte eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Göttingen. Die Größe der Datensammlung übertreffe laut Anwalt die der in der 80er-Jahren rechtswidrig erhobenen, angeblich vernichteten und in den 90ern wieder aufgetauchten „Spudok-Dateien“. Die Daten der Linken seien nicht digital gespeichert worden, sagen die Anwälte.

    Was werfen die Anwälte der Göttinger Polizei vor?

    Illegale Datensammlung und Verletzung der Persönlichkeitsrechte. Für eine Datensammlung dieser Größenordnung und Tiefe gebe es im Niedersächsischen Gefahrenabwehrrecht keine Rechtsgrundlage. Sie sei mit dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung „schlicht nicht vereinbar“, sagt Adam. Er hat für zunächst acht Betroffene am Mittwoch auch Klagen gegen die Polizeidirektion Göttingen beim Verwaltungsgericht Göttingen eingereicht, die Beschlagnahme der Aktenordner beantragt und volle Akteneinsicht verlangt.

  • Matz ab
  • St. Pauli